Samstag, 27. August 2011

Vorzeitiger Saisonschluss ;-(

!!!released!!!

Absolute Scheiße!!!


Leider bin ich jetzt schon Mitte August gezwungen die Wald- und Wiesenbäche dies- und jenseits des Rheins nicht mehr zu beangeln.
Die Forellen und Döbel wird es wohl freuen!!!
Aufgrund einer Ungeschicklichkeit habe ich leider keine funktionsfähige Ultralight-Spinnrute mehr - Spitzenbruch!!! Was für ein Scheiß!!! Echt :-(   :-(  :-(






Meine echt bewährte Traum-Kombo war aus dem mittleren Preissegment, hat sich aber saugut bewährt: beim Spinnern und Wobblern mit Kleinstködern am Bach, sowie beim Fischen mit UL-Texasrig und bei ein bis zwei Gramm leichten Jigs.






!!!released!!!


Leider stellt die Firma Pezon und Michel die 1,80m lange "Trout Lure" nur noch in der Länge 2,10m her, was für meine Bedürfnisse absolut zu lang ist.
Andere Ruten, auch im Hi-End-Bereich, die meinen Anforderungen genügen, habe ich bei meinem Tackle-Dealer und im Netz nicht gefunden. Sie muss eben klein, leicht, schnell sein und darf vor allem nicht wabbelig sein, wie leider die meisten angebotenen UL Ruten!!!




Naja, ich bin eben gerade sehr unentschlossen und die Forellenbestände in den Vogesen und dem Breisgau werden sicherlich nicht darunter Leiden ;-)








Hier ein paar Bilder aus dieser doch sehr guten Saison...


...die dieses Jahr zwar kein Monster, aber doch ein paar gute 35er, 40er und auch die ein und andere 45+ preisgegeben hat.





!!!released!!!





Also ran an die Räuchertonne! Darüber berichte ich aber wann anders.













!!!released!!!




Top Köder dieses Jahr war der "Ugly Duckling" Made in Serbia in fast allen Farben.Wobei die alten Modelle, die noch handgefertigt wurden, um einiges besser sind!!! Kein Scheiß!!!



 
                                  :-)

Montag, 1. August 2011

Elsässer Kanal

Mal wieder ein typischer, stark frequentierter, elsässer Kanal direkt nach der Grenze!
Eigentlich ein nicht so lohnendes Ziel für die Großbarschjagd. Aber eine neue GoogleEarth-Analyse meinerseits zeigte einen kleinen Abschnitt, der Alex und mir noch nicht bekannt war.
Schade eigentlich!!! Malerische, von Seerosen gesäumte Uferränder, Krautbänke und immer wieder von Bebauungen unterbrochene Strukturen -
das schreit doch nach Barsch!



Die Bedingungen waren mal wieder besch....!
Viel zu spät dran. (wieder am Rhein hängen geblieben. Gab aber nen schönen Rapfen!) 
Danach wars viel zu heiß und das Wasser spiegelglatt!

Aber erst Recht kein Grund zum Aufgeben, ODER???

.....echt nicht leicht, was ans Band zu bekommen!

Aber geht doch! Nahe am Boden geführter Straight Jig Head in 3,5gr und 5,0gr, bestückt mit gekürztem Sligo 5" aus dem Hause Molix brachten den besten Erfolg. Crosstails in 8cm brachten auch die ein oder anderen Bisse. Diese waren aber schwer durchzusetzen.







Fische so in der 25/30er Klasse waren die einzigen, die sich für heute überreden ließen!


Aber wer diesen malerischen Kanalabschnitt gesehen hat, muss einfach daran glauben, dass es hier den ganz Großen geben muss...
!!!!!!!!!!release!!!!!!!!




































          Ein paar Wochen später: Die Belohnung! Ein 45+ auf meinen Liebling, den Chubby D.